Eine gelingende Partnerschaft gehört zu den wesentlichen Faktoren für Wohlbefinden und Lebensglück. Der Wunsch nach einer lebenslangen und erfüllenden Paarbeziehung ist ungebrochen. Die Paarbeziehung spielt auch für die Solidargemeinschaft in Bezug auf die Familien-Stabilität, die physische und psychische Gesundheit und für die Entwicklungschancen von Kindern eine tragende Rolle.

Die Dauerhaftigkeit einer Paarbeziehung und die Lebensform Familie stellt für den Großteil der Menschen, auch für die junge Generation, einen enorm hohen Stellenwert dar. Gleichzeitig haben sich Beziehungsformen markant gewandelt und sind vielfältiger (Stichwort Patchwork-Familie) und instabiler geworden. Die Gründe dafür sind vielfältig. Sie liegen unter anderem in den gestiegenen Ansprüchen an eine intakte Beziehung, im Zeit- und Leistungsdruck in der Arbeitswelt, in den veränderten Geschlechter-Rollen, im Wunsch nach Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Kurzum: Wunsch und Wirklichkeit klaffen beim Thema Paarbeziehung vielfach auseinander.

Die Paarberatung ist ein zentrales Thema in der Lebens- und Sozialberatung und Coaching-Praxis. Die Aufgaben liegen in der professionellen Hilfestellung in Beziehungskrisen, aus denen die Partner nicht mehr alleine herausfinden. Klienten lernen u. a., wie verlorenes Vertrauen zueinander wieder aufgebaut werden kann. Sie erfahren, wie grundlegende Probleme gelöst werden können, wie wertschätzende Kommunikation vorbeugen kann, wie gemeinsame Perspektiven entwickelt werden können.

Zu den grundlegenden Voraussetzungen für eine Arbeit als Paarberater/in sind Menschen-Kenntnis, Einfühlungsvermögen, Methoden-Kompetenz und Begeisterung für die Beratung.

Der Lehrgang ist für die Lebens- und Sozialberatung und das Coaching konzipiert. Er ist auch als Fortbildung nach den Standes- und Ausübungsregeln anrechenbar. Die Teilnehmer erhalten ein Zeugnis und ein Zertifikat.

Unser zertifizierter Lehrgang (100 Einheiten) findet Online- und im Präsenz-Unterricht statt.

Online via Zoom:  9 Abende à 6 Einheiten = 54 Einheiten
Präsenz-Unterricht:  Intensiv-Woche vom 5.07. – 10.07.2021 = 46 Einheiten

CURRICULUM

MODUL A

– Das Paar in der Gesellschaft – Auswirkungen auf das Umfeld
– Das Paar in der Familie und Verwandtschaft
– Grundzüge des Eherechts
– Gesellschaftliche/wirtschaftliche und persönliche Bedeutung

MODUL B

– Basis existenzanalytischer Paarberatung & Übungen
– Fragen für tiefere Paarberatung anhand der Grundmotivationen

1. Grundmotivation: Schutz und Halt in der Beziehung
– Zurückweisung und Annahme

2. Grundmotivation: Zuwendung, Zeit, Belastungen und Werte in der Beziehung
Erwartungshaltungen: (Kommunikation, Konflikte, Nähe/Körperkontakt/Sexualität,
Unternehmungen/Freizeit, Aufgabenteilung, Lob/Anerkennung/Begegnung, Geld/Materielles, Familie/Freunde)

3. Grundmotivation: Selbstwert, Selbstbewusstsein
– der eigene Selbstwert und das eigene Selbstbewusstsein in einer Beziehung
– Auswirkungen des mangelnden Selbstwerts in einer Beziehung

4. Grundmotivation: Sinnhorizont in der Beziehung, die gemeinsame Aufgabe, Entwicklung der Dialogfähigkeit
– Konflikte und Lösungen
– Begegnung in der Beziehung
– Symbiose versus Freiheit (Beziehungsangst)

Die 4 Persönlichkeitsstrukturen in einer Beziehung
Weitere Themen aus existenzanalytischen Gesichtspunkten:
– Liebessucht und Trennungsschmerz
– Typische Ängste in einer Beziehung und die Bewältigungsstrategien
– Abgrenzung und Hingabe in der Beziehung
– Sexualität in der Beziehung, Traumatisierung und Erfüllung, Grundlagen des Paarseins
– Trennung und Scheidung
– Kommunikationsstrategie, -verhalten; Kommunikationsmuster von Schulz von Thun

MODUL C

Allparteilichkeit des Beraters;
Entwicklung des Rollenverständnisses als Paarberater nach der personalen Existenzanalyse nach Alfried Längle unter der Anwendung der Phänomenologie.

Konflikte erkennen und lösen nach Gerhard Schwarz

LEHRGANGSABSCHLUSS:
Schriftliche, mündliche und praktische Prüfung
Die Teilnehmer erhalten ein Zeugnis und ein Zertifikat.

Leo Klimt, Lehrgangsleitung Klimt-Akademie, Vortragender
Dipl. Lebens- und Sozialberater, Coach & Supervisor

Gabriele Klimt, Vortragende, Leitung Gruppenselbsterfahrung und Gruppensupervision, Psychotherapeutin

Prof. Dr. Andrea Klimt, Professorin für Praktische Theologie, Paartherapeutin, Vortragende

Mag. Hans-Jürgen Gaugl, MSc, Vortragender, Jurist, Unternehmensberater,
Mediator, Fachbuch-Autor

Frühjahr 2021

Bei Einmal-Zahlung:     € 1.997,00
Bei Semester-Zahlung: € 1.047,00 x 2
Administrations- und Prüfungsgebühr  € 120,00

Kosten inkl. Skripten,  Handouts, Tee & Kaffee bei Präsenz-Terminen.

Die Präsenz-Termine finden bei KLIMT beratung & impulse in der Liesingbachstraße 226/1 statt.