Die Aufstellung ist eine Methode, bei denen die Mitglieder eines Lebensumfelds (Familie, Unternehmen u.a.) einzeln positioniert (= aufgestellt) und miteinander in Beziehung gesetzt werden.
Wie in der Existenzanalyse verwenden wir auch in der Aufstellung die Phänomenologie (die Wahrnehmung) als Methode zur Erfassung der Situation. Der Ansatz ist prozessorientiert und generiert nach der phänomenologischen Veranschaulichung zur Veränderung.

Termine: Herbst 2020, nach Anfrage